Spacer





1. Dezember 2008

Hörbuch "So gehts bei de Engal zua"

Im Herbst 2008 hatte ich die Gelegenheit bei der Produktion des das Hörbuchs "So gehts bei de Engal zua" der Autorin Anita Türk und der Malerin Anna Stuffer  mitzuwirken.

Ich habe in diesem Projekt sowohl die Audioaufnahmen erstellt, als auch die CD incl. der Musik abgemischt, die Musik selbst mit Gitarre begleitet und durfte auch 4 der insgesamt 15 Geschichten selbst sprechen.



Die CD ist eine Retrospektive aus 6 Jahren "Boarische Engal-Kalenda".
Sie erzählen von dem großen Fußballspiel im Himmel, wie der FC-Himmetretter gegen den FC-Woikntor und einen Überraschungsgast eine himmlische Schar begeistert, oder wie des Ludwig - Engal im Bett vom Märchenkönig schläft, und vom Trösteliachdal das die Engal für alle traurigen Menschen auf der Welt ins Fenster stellen. Als kleine Beigabe findet man ein Bücherl, mit allen Texten und einem Teil der wunderschönen Illustrationen aus den Kalendern.


Parallel dazu ist auch die Musik CD "Sowas hean de Engal gern" erschienen unter dem Motto "A himmlische Hörbuchmusi fia an jedn, dea gean von Engal dramd und dabei wundervolle Klänge head."

In beiden Produktionen sind einige Mitglieder der Inntaler Saitenmusik "mehrSaitig" als Solisten oder in kleinen Besetzungen zu hören. Klassische und folkloristische Stücke der Weltmusik, interpretiert  in Duetten und Trios mit außergewöhnlichen und interessanten Instrumentenkombinationen aus Kontrabass, Bassflöte, Sopranflöte, Okarina, Gitarre, Hackbrett und Zither.

Beide CD's sind im STERN-DAL Verlag bzw.  beim Bavaria Buchservice erhältlich.